RPG Status: TAGESZEIT: Morgen, 08:41 Uhr JAHRESZEIT: Frühsommer TEMPERATUR: 17°C TAG/STUNDE: Dienstag/ 2. Mythologie Gesucht: Mitglieder natürlich :D Nicht einschüchtern lassen: Es ist immer Platz für Newbies :D

#121

RE: Die Rebellion

in Privis 25.08.2013 18:18
von Naelia • 2.016 Beiträge

>>ja klar und bei dir?<<
schrieb sie zurück nachdem sie wieder aufgestanden und zum PC gegangen war.
Unten hörte sie wie ihr Vater lautstark telefonierte.
Er würde sich wahrscheinlich schon in einer halben stunde bereit machen... aber trotzdem erst heut nachmittag fertig sein.


nach oben springen

#122

RE: Die Rebellion

in Privis 25.08.2013 18:22
von Jamiel • 1.448 Beiträge

>>Auch alles gut. Es freut mich, dass alles okay ist ;) <<,
schrieb er zurück. Er lächelte, dann biss er herzhaft in sein Brot. Dadurch, dass sie meinte, dass alles okay sei.. hatte er gleich noch mehr Hunger.
Zum Glück hatte er noch ein wenig Zeit.


Der Klub der Knuddler!
Der Klub der Knuffer!


Realität:
Welten:
(selbe Gestalt als Albin)
Tier:
Symbol/ Gegenstand:

nach oben springen

#123

RE: Die Rebellion

in Privis 25.08.2013 18:29
von Naelia • 2.016 Beiträge

Wie sie es vermutet hatte war ihr Vater schon längst dabei sich fertig zu machen. Wie unnötig...
Unten waren sogar schneider gekommen, nur um ihm für diesen Abend etwas zu schneidern!
Doch Maddie ignorierte das alles gekonnt.
Sie sah kurz nach draußen, eine angewohnheit von ihr anstatt auf die Uhr zu sehen. Es war also schon ungefähr mittag.
Sie musste etwas länger gewartet haben bis Tiru on gekommen war.
Doch dann leuchtete ihr Computerbildschirm wieder grün und sie las seine Nachricht.
>>mich freut, dass bei dir alles gut ist :)<<
schrieb sie zurück und stand dann auf.
Sie ging nach unten um sich etwas zu trinken zu holen. Doch schon auf der Hälfte der Treppe blieb sie stehen als sie ihren Vater bemerkte. Also ging sie doch lieber wieder leise zurück in ihr Zimmer.
Sie ging in ihr Bad um sich erst einmal zu duschen, vergaß dabei aber leider Tiru bescheid zu sagen.


nach oben springen

#124

RE: Die Rebellion

in Privis 25.08.2013 18:35
von Jamiel • 1.448 Beiträge

>>Was machst du gerade?<<,
fragte Tiru neugierig. Doch.. die Antwort ließ auf sich warten. Immer nervöser wurde er, bis er schließlich im Zimmer auf- und abtigerte. Warum brauchte sie so lange!? War etwa doch etwas passiert?
Immer wieder sah er auf den Bildschirm, doch es kam einfach keine Antwort!
>>Ist.. wirklich alles in Ordnung?<<,
fragte er nach, dann wartete er erneut.


Der Klub der Knuddler!
Der Klub der Knuffer!


Realität:
Welten:
(selbe Gestalt als Albin)
Tier:
Symbol/ Gegenstand:

nach oben springen

#125

RE: Die Rebellion

in Privis 25.08.2013 18:39
von Naelia • 2.016 Beiträge

Nach einiger Zeit wickelte sie sich dann ein antusch um und ging wieder aus dem Bad.
Ihr Bildschirm leuchtete die ganze Zeit über grün.
verdammt! ging es ihr durch den Kopf. Schnell lief sie zum Computer und las die beiden Nachrichten.
>>Entschuldige!! Ich war gerade duschen...<<
Sie machte sich selbst Vorwürfe, hätte sie nicht bescheid geben können. Jetzt machte er sich sicher sorgen um sie.


nach oben springen

#126

RE: Die Rebellion

in Privis 25.08.2013 18:43
von Jamiel • 1.448 Beiträge

Endlich kam eine Antwort! Ihre Antwort.. freute ihn erst, doch dann hielt er inne.
>>Wirklich?<<
wollte er wissen. Er war besorgt, doch.. wie sollte er ihr das wirklich begreiflich machen? Er würde nicht einfach zu ihr gehen können.


Der Klub der Knuddler!
Der Klub der Knuffer!


Realität:
Welten:
(selbe Gestalt als Albin)
Tier:
Symbol/ Gegenstand:

nach oben springen

#127

RE: Die Rebellion

in Privis 25.08.2013 18:49
von Naelia • 2.016 Beiträge

>>Ja wirklich!<<
schrieb sie und hoffte, dass es überzeugend rüber kam. er sollte sich keine Sorgen um sie machen müssen.
Als eine Stimme von unten ertönte zuckte sie kurz zusammen.
Maddison, mach dich endlich fertig!
Maddie stand auf und lief zu ihrem Bett. Dort lag ihr Kleid.
. Einige Zeit hatte sie noch, doch so wie sie ihren Vater kannte fuhren sie wieder eine halbe stunde früher los. Also machte sie sich schon fertig, zog ihr Kleid an und ging adnn ins Bad. Make-up trug sie keins und ihre Haare ließ sie offen, sie nahm sich nur jeweils eine Strähne von jeder Seite und machte sie hinten mit einer kleinen Haarspange zusammen.
Dann betrachtete sie sich selbst im Spiegel, sie war ganz.... zufrieden. Es war ok so wie sie fand.
Vor ihr im Spiegel war jemand mit lockigen, blonden Haaren, die ihr bis zur Hüfte gingen, zu sehen.
Zwei geheimnisvolle Augen blickten ihr entgegen, sie schienen schwarz, doch wenn Licht in sie fiel bemerkte man das sie von einem sehr dunklen grün waren.
Das Kleid, welches sie trug, war sehr dunkel, fast schwarz, doch in Wahrheit war es dunkel grün, wie ihre Augen nur dass dieses Kleid heller war. Es lag eng an ihrem Körper, doch der Stoff war angenehm, Maddie durfte ihn sich ja selbst auswählen.
Das Kleid ging bis fast zum Boden, es hatte ange Ärmel, die aber elegant geschnitten waren. so dass der Stoff langsam und geschmeidig zusammenfloss.
Alles in allem sah Maddie sehr hübsch aus, sie wirkte geheimnisvoll und mysteriös, aber auch elegant.
Und sie selbst fand es ganz ok, wenn sie es hätte bewerten müssen.
Ihr Anhänger lag frei an ihrem Hals und vollendete all das. Dieser Anhänger war ein Zeichen... ein Zeichen für Freiheit! Auch wenn es niemand der Gäste verstehen würde.
Danach ging sie noch einmal an ihren Computer und sah nach ob eine Antwort da war...


nach oben springen

#128

RE: Die Rebellion

in Privis 25.08.2013 18:59
von Jamiel • 1.448 Beiträge

>>Mhh... in Ordnung<<,
meinte er schließlich. Dann wiederholte er seine Frage:
>>Was machst du heute so?<<
er wartete auf die Antwort, wurde wieder ungeduldig, als er wieder warten musste. Was machte sie denn?!


Der Klub der Knuddler!
Der Klub der Knuffer!


Realität:
Welten:
(selbe Gestalt als Albin)
Tier:
Symbol/ Gegenstand:

nach oben springen

#129

RE: Die Rebellion

in Privis 25.08.2013 19:06
von Naelia • 2.016 Beiträge

Der Bildschirm leuchtete schon auf als sie dann an ihrem Computer saß.
>>Ich geh zu einer Veranstaltung mit meinem Vater...<< schrieb sie dann zurück.
Maddie seufzte, sie konnte ja schlecht genaueres hinschreiben. Niemand auf dieser Seite, außer Tiru, wussten wer sie wirklich war und das sollte auch so bleiben.
Kurz nachdem Maddie fertig wurde rief ihr Vater von unten, dass sie kommen solle.
Sie schrieb noch schnell an Tiru und sagte ihm bescheid dass sie jetzt gehen musste.
>>tut mir leid, aber ich muss los....<<
Also ging sie dann die Treppen herunter, ihr Vater musterte sie kurz und nickte dann wie um sein Einverständnis für ihr Aussehen zu geben. Er selbst trug einen Anzug. Als sie nach draußen gingen entschied sich Maddie dann für Sandalen ähnliche Schuhe ohne Absatz.
Die beiden stiegen in eine große Limousine und setzten sich dann gegenüber von einander hin. Die Fahrt dauerte nicht lange, sie wohnten ja in der Stadtmitte und es fand, wie jedes Jahr, in der Nähe statt.


nach oben springen

#130

RE: Die Rebellion

in Privis 25.08.2013 19:13
von Jamiel • 1.448 Beiträge

Tiru zögerte. Am liebsten würde er sie heute sehen, wenn sie.. etwas anderes trug als einen Kapuzenpulli. Doch ein Blick auf die Uhr sagte, dass er sich nun endlich richten musste, damit er nicht zu spät zu seiner Schicht kam.
>>Okay. Viel Spaß! :)<<,
lächelte er sie im Netzwerk an, dann ging sie offline und er tat es ihr gleich, zog Arbeitskleidung über, die aus einer schwarzen Hose und einem weißen Hemd bestand. Er schnappte noch eine Jacke und zog seine Schuhe an, dann machte er sich auf den Weg.
Mit der Bahn würde er etwa 5 Minuten brauchen, doch er lief lieber. Dadurch war er zwar um einiges langsamer, doch dafür wusste der Staat nicht die ganze Zeit, wo er sich befand.
Schließlich kam er an, legte seine Jacke über eine Stuhllehne im Mitarbeiterbereich und erschien in der Küche. Dort gab es Schürzen für die Kellner und Notizblöcke. Er schnappte sich seines und kleidete sich vollends ein.


Der Klub der Knuddler!
Der Klub der Knuffer!


Realität:
Welten:
(selbe Gestalt als Albin)
Tier:
Symbol/ Gegenstand:

nach oben springen

#131

RE: Die Rebellion

in Privis 25.08.2013 19:22
von Naelia • 2.016 Beiträge

Kurz bevor die Tür aufgemacht wurde zischte ihr Vater Maddie noch etwas ins Ohr.
blamier mich nicht und benimm dich gefälligst! Maddie erwiderte daraufhin nichts, denn da wurde schon die Tür geöffnet und sie herausgelassen. Sobald die beiden draußen waren setzte sich ihr Pokerface auf. Ihr Vater lächelte übertrieben und sah sich stolz, und arrogant, um.
Maddie tat ihren Teil dazu und lächelte etwas. Nur wer sie wirklich kannte würde sehen, dass das Lächeln nicht bis in ihre Augen reichte und das diese wieder dieses rebellische Funkeln in sich hatten... und es gab nur einen der es wirklich sehen würde, Tiru.
Sobald die Limousine dann weg war, wurden die beiden auch schon von Reportern vollgequasselt. Maddie interessierte all das nur wenig, doch das konnte sie natürlich nicht zeigen. Diese Feier würde wie jedes Jahr im Fernsehen in fast allen Sendern erscheinen, weshalb jetzt auch viele Leute mit Kameras da standen. Nachdem Maddie und ihr Vater ausgestiegen waren, hatten sie auch schon fast alle Aufmerksamkeit der Anwesenden.
Ihr Vater legte eine Hand um ihre Schulter, damit sie wie eine "glückliche familie" aussahen. Doch sein Griff war etwas sehr fest, damit ihr auch ja keine Dummheiten in den Sinn kamen.
Doch sie gingen erst einmal in die vorgesehene Halle für diese Feier und setzten sich an einen langen Tisch. Wie immer saß Maddie zwischen James und Lisa. Die Kinder des Polizeicheffes dieser Stadt.
Ihre Väter hatten schon längst geplant, dass Maddie mit James zusammen kommen würde. Und dann? Ja dann hätten sie noch mehr Kontrolle über sie!
Maddie setzte sich also auf ihren Platz, Lisa sah noch nicht einmal von ihrem Handy auf, doch James ist bei Maddies Aussehen gerade die Kinnlade heruntergeklappt. Gelangweilt sagte Lisa nur: Mensch, sabber gefälligst nicht so , James!
Dieser hatte sich nun auch wieder etwas eingekriegt und sagte bewundernd zu Maddie: Wow... du siehst einfach unglaublich aus!
Maddie nickte nur und brachte ein Lächeln zustande. Der einzige, bei dem es sie interessieren würde war nicht hier.
So saß sie also einfach da und sah sich ein wenig um, ihr Vater hielt schon wieder seine ach so große Rede, die nebenbei gesagt jedes Jahr die gleiche war. James sah bewundernd zu ihm hoch und lauschte auf jedes Wort.
Doch Maddie interessierte gerade mehr Lisa, die schon seid einer Weile immer wieder schnell auf ihrem Handy herum tippte. Auf ihren fragenden Blick hin sagte Lisa dann: Eine Freundin von mir, die hier auch anwesend ist, und ich berwerten die hübschesten Jungs heute und nebenbei beschreiben wir unseren Traumboy...
Maddie nickte nur und sah sich dann um, hier war kein wirklich hübscher Junge anwesend. Es hätte sie ja eh nur bei einem interessiert. Lisa schien das an ihrem Blick abzulesen und fragte dann: Nicht? Ok dann beschreib mal deinen Traumboy.
neugierig beugte sie sich etwas vor. Maddie hatte Tiru vor Augen und beschrieb dann auch ihn.
Also... blonde, leicht verstrubelte Haare. Wundervolle, grüne Augen, die einen immer so liebenswert anblicken können... aber der Charakter ist noch viel schöner... Maddie bemerkte, ddass sie angefangen hatte leicht zu schwärmen und hielt in ihrer Beschreibung inne.
Doch Lisa strahlte, hört sich echt wunderbar an!
James beobachtete die beiden seid einer kurzen Zeit arrogant. Er war das genaue Gegenteil von Tiru, hateschwarze, immer glatte Haare, graublaue arrogante Augen und von seinem Charater mal ganz abgesehen.

(sorry, ist ein bisschen seeehr viel geworden)


zuletzt bearbeitet 25.08.2013 19:23 | nach oben springen

#132

RE: Die Rebellion

in Privis 25.08.2013 19:37
von Jamiel • 1.448 Beiträge

)Egal, ich hab kein Problem mit langen Posts ^^)

Pünktlich war Tiru fertig und schickte sich an, nach draußen zu gehen, um die ersten Gäste nach Trink- und Essenswünschen zu fragen, doch da fiel sein Blick auf den Fernseher und seine Kinnlade fiel herab. Maddie war.. wunderschön! Der Anhänger glitzerte auf ihrer Brust und das Kleid betonte gekonnt die schmale Statur ihres Körpers. Dadurch, dass er keine Verbandsabdrücke entdecken konnte vermutete er, dass sie den Verband abgelegt hatte - was wohl wirklich besser so war.
Plötzlich stieß ihn jemand an. Hey, jetzt fang an zu arbeiten!, zischte ihm der Chefkoch ins Ohr und er zuckte zusammen. Tut mir Leid, sofort!, antwortete er und beeilte sich, zum ersten Tisch zu kommen. Dort wartete er geduldig, bis die Familie ihre Bestellung beisammen und ihm aufgesagt hatte, wobei er eifrig mitschrieb.
Nun ging er eilig - im Kellnertempo sozusagen - zurück in die Küche und rief die Essensbestellung hinein. Dann kümmerte er sich selbst um das Drinken. Als er das hatte brachte er das Tablett zu der Familie und verteilte sorgsam die Getränke.
Mit einem freundlichen Nicken zog er sich zurück, beziehungsweise ging zur nächsten Familie. Sobald alles soweit versorgt war machte er eine kleine Pause und hing an Maddies Anblick, wann immer sie ins Bild kam.
Ihr Lächeln war wunderschön.... - aber es erreichte ihre Augen nicht. Verwundert zog er eine Augenbraue hoch und als er sah, wie ein schwarzhaariger Junge neben ihr sie anschmachtete verfinsterte sich sein Blick und er ballte kurz eine Hand zur Faust. Schnell öffnete er sie jedoch wieder und ging erneut hinaus, um bei allen nachzufragen, ob sie noch etwas wünschten.


Der Klub der Knuddler!
Der Klub der Knuffer!


Realität:
Welten:
(selbe Gestalt als Albin)
Tier:
Symbol/ Gegenstand:

nach oben springen

#133

RE: Die Rebellion

in Privis 25.08.2013 19:44
von Naelia • 2.016 Beiträge

(gut^^)


Nach längerer Zeit kam dann das tanzen dran. Maddie hasste das, aber die Musik liebte sie... sie mochte es ja eigentlich auch zu tanzen, aber.... sie wusste schon mit wem sie tanzen würde. Und wieder war der einzige, mit dem sie gerne tanzen würde gerade nicht da und würde wahrscheinlich arbeiten.
So kam es dann auch, James erhob sich und streckte Maddie die Hand entgegen. Auffordernd sah er sie dabei an, ein arrgantes Grinsen im Gesicht. Maddie lächelte leicht und unecht, was er aber nicht bemerkte, und stand dann auch auf. Zusammen tanzten sie eine Weile zu langsamen Lieder.
James ging die ganze Zeit auf Nahkontakt, doch Madie blieb so weit sie konnte eher von ihm entfernt.. was ihm jedoch nicht den Mut nahm weiter zu machen.


nach oben springen

#134

RE: Die Rebellion

in Privis 25.08.2013 19:49
von Jamiel • 1.448 Beiträge

Immer wieder beobachtete Tiru Maddie über den Fernseher und sein Herz krampfte sich zusammen, als er sie mit diesem komischen Jungen tanzen sah. Dieser schien es sichtlich zu genießen und immer wieder durchflutete Tiru die Wut, wenn er sah, wie nah er sich an Maddie drückte.
Zum Glück musste er immer wieder nach den Leuten sehen, sodass er nicht alles sehen konnte - obwohl er es eigentlich wollte. Morgen.. würde er auch arbeiten müssen.

(Was hatte ich gesagt? Der hat Montag Dienstag &... Freitag(?) Zeit? o.O )


Der Klub der Knuddler!
Der Klub der Knuffer!


Realität:
Welten:
(selbe Gestalt als Albin)
Tier:
Symbol/ Gegenstand:

nach oben springen

#135

RE: Die Rebellion

in Privis 25.08.2013 19:57
von Naelia • 2.016 Beiträge

(glaub schon.. weiß aber auch grad nicht mehr^^)

Die Kameras waren fast die gaze Zeit über auf sie gerichtet. Als am Ende von einem Lied James sich zu Maddie beugte. Diese wusste was er vorhatte, er wollte sie jetzt wirklich küssen! und bevor er es überhaupt bemerken konnte sah man Maddies Händeabdruck auf seiner linken Wange. Völlig verdattert sah er sie an, doch Maddie schubste ihn nur mit einer Hand leicht zurück. Er taumelte und verlor sein Gleichgewicht.
Wütend und völlig aus der Fassung sah er sie nun an. Sag mal was fällt dir eigentlich ein!
Maddie zuckte nur mit den Schultern und lächelte scheinbar lieb und unschludig. Danach ging sie an ihm vorbei um zu ihrem Tisch zu gehen. Im vorbeigehen zischte sie nur noch:
Ich habe ein Recht darauf, selbst zu etscheiden wen ich küsse, mein Lieber... und das bist bestimmt nicht du!
Die Presse war schon längst darauf aufmerksam geworden und filmte alles, nur das was sie sagte konnte nur James hören.
Als Maddie an dem Tisch wieder ankam hatte Lisa von ihrem Handy aufgesehen und lächelte schadenfroh. geschieht ihm recht
murmelte sie al sMaddie sich gesetzt hatte. Maddie wusste, Lisa würde sich nie gegen die Regierung auflehnen, aber sie war manchmal schon ganz in ordnung.
Kurz schlich sich auch ein kleines, kaum sichtbares Grinsen auf Maddies Gesicht. Bevor es dann wieder verblasste.
Ihr Vater hatte natürlich alles mitbekommen und war nun neben Maddie angekommen.
Maddison, wir gehen! Maddie nickte nur, das würde noch Ärger geben, da war sie sich ganz sicher.
Auf der gesamten Rückfahrt sprach ihr Vater kein Wort, würdigte sie noch nicht mal eines Blickes.


nach oben springen


Shoutbox

Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: cYvTdWqNiX
Forum Statistiken
Das Forum hat 181 Themen und 9891 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Ophelia

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen