RPG Status: TAGESZEIT: Morgen, 08:41 Uhr JAHRESZEIT: Frühsommer TEMPERATUR: 17°C TAG/STUNDE: Dienstag/ 2. Mythologie Gesucht: Mitglieder natürlich :D Nicht einschüchtern lassen: Es ist immer Platz für Newbies :D

#436

RE: Die Rebellion

in Privis 20.10.2013 18:54
von Jamiel • 1.448 Beiträge

(schon ok)

Unsanft wurde Tiru von den Polizisten festgehalten, es schmerzte ziemlich. Doch es interessierte ihn nicht, Hauptsache, Maddie verschwand!
Was wollt ihr denn von mir?, fragte er schließlich die Polizisten. Dabei wirkte er ernsthaft so, als wüsste er nicht so recht, worum es ging.


Der Klub der Knuddler!
Der Klub der Knuffer!


Realität:
Welten:
(selbe Gestalt als Albin)
Tier:
Symbol/ Gegenstand:

nach oben springen

#437

RE: Die Rebellion

in Privis 20.10.2013 18:58
von Naelia • 2.016 Beiträge

"kein respekt heut zutage mehr gegenüber älteren..." murmelte einer der Polizisten. James Vater drehte sich zu Tiru. Tiru Pais? sie werden hiermit festgenommen wegen entführung einer minderjährigen, Maddison Freeman, sie dürfte ihnen bekannt sein. meinte er einfach nur von der Tür aus. Dann drehte er sich um und öffnete die Tür, maddie hatte sich immernoch nicht vom Fleck bewegt und stand nun hinter der Tür. Sie dachte sich innerlich eien Plan aus wie sie jetzt entkommen konnte, rechnete gleichzeitig ihre Chancen us.


nach oben springen

#438

RE: Die Rebellion

in Privis 20.10.2013 19:05
von Jamiel • 1.448 Beiträge

Ich habe sie nicht entführt, stellte Tiru klar,Sie kam freiwillig mit und ich habe sie auch nicht festgehalten, als sie gehen wollte
Seine Erklärung war aufrichtig, er hatte sie wirklich nicht festgehalten - zumindest nicht, dass er wüsste. Hauptsache, sie war nicht mehr hier! Oder versteckte sich so, dass man sie nicht finden würde.


Der Klub der Knuddler!
Der Klub der Knuffer!


Realität:
Welten:
(selbe Gestalt als Albin)
Tier:
Symbol/ Gegenstand:

nach oben springen

#439

RE: Die Rebellion

in Privis 20.10.2013 19:13
von Naelia • 2.016 Beiträge

Ja maddies vater hatte das schön so hingedreht wie er es wollte.
Maddie hielt weiter die Luft an, nur um dann einmal tief ein und auszuatmen... und dann loszurennen! Richtung fenster. James griff nach ihrem Arm aber sie war schneller. Dann sprang sie einfach so aus dem fenster- auch wenn da ja noch glas war, aber das würde ihr nur zeit rauben die sie nicht hatte. Das Glas schnitt ihr in ihre Haut, aber schmerzen war sie gewöhnt. Nur ihr Knöchel wollte das ganze nicht mitmachen. Sie sank kurz stöhnend auf die Knie und fluchte leise in einer alten sprache, die kaum einer mehr kannte. Doch dann stand sie einfach wieder auf als wäre nichts- keine gute idee- denn sofort durchflutete sie eine welle von stechenedn schmerzen. Doch sie hörte auch auf zu fluchen und rannte dann einfach wieder los, kümmerte sich auch nicht um ein paar scherben, die in ihrer ahut steckten, egal wie groß sie waren, sie ignorierte sie einfach.
Sber James war auch schnell am Fenster gewesen, hatte dann aber die treppe genommen und war hinterhergeeillt, ebenso sein vater...


nach oben springen

#440

RE: Die Rebellion

in Privis 20.10.2013 19:15
von Jamiel • 1.448 Beiträge

Tiru hörte, wie Glas splitterte. "Verdammt!", dachte er und befreite sich mit einem kräftigen Ruck. Doch mit den Handschellen war er nicht so sehr schnell. Dennoch entwischte er den Polizisten für einen Moment und dieser Moment recihte, um zumindest den Vater einen Moment lang aufzuhalten.


Der Klub der Knuddler!
Der Klub der Knuffer!


Realität:
Welten:
(selbe Gestalt als Albin)
Tier:
Symbol/ Gegenstand:

nach oben springen

#441

RE: Die Rebellion

in Privis 20.10.2013 19:31
von Naelia • 2.016 Beiträge

Der Vater fluchte laut und befahl den andern polizisten sie sollen verdammt nochmal den bengel aufhalten. Diese nickten nur leicht und nahmen Tiru dann wieder fest in ihren Griff.
Maddie rannte derweil einfach weiter. Sie konnte sehr schnell und ausdauernd rennen- schließlich joggte sie immermal- aber ihre Verletzungen machten dies nicht leichter und sie hörte James schwer schritte hinter sich, was sie aber nur dazu anstachelte schneller zu rennen. Schließlich sprang sie über irgendwelcche fremden zäune in grundstücke hinein und lief dort weiter, sprang dann über weitere zäune, obsohl ihr fuß das nicht mitmachen wollte. Sie wollte sich gar nicht erst vorstellen wie dieser aussah, oder wie sie generell mit den ganzen schnittwunden aussah. Also rannte sie eifnach so schnell sie konnte. Doch in einem der Gärten hatte James sie dann doch eingeholt, Erpackte sie am arm und drehte sie herum. Weshalb beide dann aber den halt verloren und auf dem Boden landeten. James hielt sie mit beiden händen fest am boden. Maddie musste sich hindern laut aufzuschreien ad die scherben bei dem aufprall und James gewicht tiefer in ihr fleisch schnitten. So... hiermit.. bist du... festgenommen schnaufte James dann. Sie sah ihn nur kalt an. Elender bastard....
Plötzlich ging ein licht auf der veranda an und ein mann trat heraus. Eer sah die beiden und machte sich wohl ein ganz anderes bild, hinter ihm erschien noch sein sohn. Beide sahen sie so aus wie die holzfäller frpher, als es noch welche gab. Und beide schienen dasselbe bild vor augen zu haben: Ein verletztes Mädchen welcches mit gewalt am boden gehalten wurde und deren T-Shirt etwas verrutsch war durch den aufprall und dann den jungen mann auf ihr welcher sie weitehin festhielt. Sofort lief der ältere mann auf die beiden zu, packte James und zog ihn hoch, hielt ihn dann in eisernem griff fest. "Hat der junge Mann ihnen wehgetan?" fragte er leicht besorgt. Maddie nickte nur leicht, innerlich jedoch grinste sie siegessicher. James protestierte lautstark. Nein, hören sie mir zu! ich gehöre zur polizei! das dürfen sie nicht! ... doch die beiden männer schien das nicht zu kümmern. Maddie stand blitzschnell auf, ignorierte dabei ihren Fuß wieder und lief dann schnell weg bevor etwas anderes rauskam. James befreite sich für eine sekunde aus dem griff, aber nur um von dem jungen Mann gleich wieder festgehalten zu werden. Maddie sprang chnell über den zaun und rannte dann auf der straße einfach weiter.


nach oben springen

#442

RE: Die Rebellion

in Privis 20.10.2013 20:11
von Jamiel • 1.448 Beiträge

Ergeben senkte Tiru den Kopf, dann wurde er unsanft gestoßen und abgeführt. Er wehrte sich nicht mehr, jetzt konnte er Maddie nicht mehr helfen, sie war jetzt für ihn außer Reichweite. Doch er würde sie finden, egal, wie lange es dauern würde!
Besorgt blickten seine Augen die Straße entlang, hoffentlich würde es Maddie schaffen. Aber er glaubte fest an sie und ihre Fähigkeit, mit Schmerz auszukommen und ihre Ausdauer, die sie schon mehrmals gezeigt hatte.


Der Klub der Knuddler!
Der Klub der Knuffer!


Realität:
Welten:
(selbe Gestalt als Albin)
Tier:
Symbol/ Gegenstand:

nach oben springen

#443

RE: Die Rebellion

in Privis 20.10.2013 20:15
von Naelia • 2.016 Beiträge

Die Polizisten blieben vor dem Auto noch kuzr stehen, zu abgelenkt um schlau zu sein un Tiru vorher ins auto zu stecken.
Sie warteten noch bis James vater ankam, der Tiru einen bösen blick zuwarf und schließlich auch noch ein stinkwütender vor sich hin fluchender JAmes.

maddie rannte weiter, im wald angekommen rannte sie dann bis zu der stelle an dem sie oft mit ihrer mutter war und dort dann mitten ins dickicht. Dort brach sie dann nach ungefährt hundert metern zusammen.


nach oben springen

#444

RE: Die Rebellion

in Privis 20.10.2013 20:18
von Jamiel • 1.448 Beiträge

Tiru war versucht zu fliehen, doch er war nicht annähernd so ausdauernd und gleichzeitig schnell wie seine Liebste, also blieb er, wo er war, sah sich nur um und wartete. Den wütenden Blick des Vaters quittierte er mit einem triumphierenden. Sie hatte es tatsächlich geschafft!!


Der Klub der Knuddler!
Der Klub der Knuffer!


Realität:
Welten:
(selbe Gestalt als Albin)
Tier:
Symbol/ Gegenstand:

nach oben springen

#445

RE: Die Rebellion

in Privis 20.10.2013 20:23
von Naelia • 2.016 Beiträge

Der Vater schnaubte nur wütend. Dann stieg er in den Beifahrersitz des Wagens. Einer der polizisten schob Tiru unvorsichtig in den Wagen auf die Rückbank und setzte sich neben ihn, James setzte sich auf die andere seite neben tiru.
Der andere olizist stieg dann vorne ein und fuhr los, während James Vater sein Handy zückte und jemanden anrief. Es war klar und deutlich die Stimme von maddies vater zu vernehmen, und er klang nicht erfreut darüber das sie maddie nicht hatten.

Maddie blieb derweil eine weile einfach liegen, dann aber hievte sie sich doch wieder hoch. Als sie dabei mit den händen den boden berührte spührte sie etwas nasses, Blut..... oh oh das ist gar nicht gut... dachte sie sich. Warum musste eigentlich ihr immer sowas passieren?! Sie setzte sich einfach an den nächstbesten baum und schloss leicht keuchend die augen, aber nicht wegen dem ganzn gerenne sondern der schmerzen.


nach oben springen

#446

RE: Die Rebellion

in Privis 20.10.2013 20:30
von Jamiel • 1.448 Beiträge

Tiru ließ sich auf die Rückbank hieven - etwas anderes blieb ihm auch gar nicht übrig. Er schwieg, lauschte auf die Stimme von Maddies Vater. Er würde wohl kaum Chancen haben, frei zu kommen. Doch andererseits gab es immer Hoffnung.


Der Klub der Knuddler!
Der Klub der Knuffer!


Realität:
Welten:
(selbe Gestalt als Albin)
Tier:
Symbol/ Gegenstand:

nach oben springen

#447

RE: Die Rebellion

in Privis 20.10.2013 20:37
von Naelia • 2.016 Beiträge

Maddie setzte sich nach einer weile wieder richtig auf. Dann begann sie die lange hose die sie trug bis zu den knien zu zerreißen, dann ihrenfuß damit provisorisc zu verbinden. Um die SChnittwunden kümmerte sie sich erst einmal nicht, sie zog nur die größten scherben aus sich und versuchte die blutung etwas mit weiterem stoff zu stoppen, was ihr misslang. Doch dann stand sie auf. Sie musste Tiru doch helfen! das war wichtiger. Also lief sie mit shcnellen schrittenwieder aus dem wald und schließlich auf der straße entlang, sie wusste wo das auto langfahren würde. ALso ging sie den kürzesten weg dahin und stellte sich dann einfach mitten auf die Straße.
James vater sog einmal scharf die luft ein als er Maddie sah. Der fahrer reagierte sofort und machte eine vollbremsung. James, sein vater und der fahrer stiegen aus dem auto und musterten maddie erst einmal völlig erschüttert. Der andere polizist neben tiru sah nur etwas nach draußen.


nach oben springen

#448

RE: Die Rebellion

in Privis 20.10.2013 20:46
von Jamiel • 1.448 Beiträge

Erschrocken sah Tiru auf, als der Wagen eine Vollbremsung hinlegte. Maddie! Wieso stellte sie sich denn auf die Straße!? Und.. warum war sie nicht in einem Krankenhaus?
Erst viel später flüsterte er fassungslos ihren Namen, schließlich kämpfte er sich aus dem Auto - die Tür war sowieso offen. Maddie! Warum.. bist du hier?, fragte er sie, Du musst ins Krankenhaus..,flüsterte er.


Der Klub der Knuddler!
Der Klub der Knuffer!


Realität:
Welten:
(selbe Gestalt als Albin)
Tier:
Symbol/ Gegenstand:

nach oben springen

#449

RE: Die Rebellion

in Privis 20.10.2013 20:51
von Naelia • 2.016 Beiträge

Maddies Blick traf auf Tiru, ihre Augen schienen völlig entschlossen vonihrem Handel, auch wenn ihr körper da ganz anderer meinung war. dann sah sie aber wieder zu den Männern. Lasst Tiru laufen, dann komme ich freiwillig mit. sprach sie selbstsicher, wie konnte sie mit diesen verletzungen eigentlich so sprechen? sie warf erneut einen Blick zu Tiru, in ihren Augen flackerte es kurz auf und sie konnte nur hoffen das er tat wie sie gsagt hatte. james Vater sah kurz überlegend zu Tiru,weshalb er maddies blick zu ihm auch nicht bemerkte. "nun gut... wir brauchen den jungen nicht. lass ihn los!" meinte er dann zu dem polizisten, der gerade aufgetaucht war. Aber erst kommst du her, Maddison! meinte James noch. Maddie schüttelte nur den Kopf und hob leicht zittrig ihre Arme. Sehe ich so aus als könnte ich weglaufen? fragte sie, doch die wahrheit: sie wartete nur darauf das tiru weglief damit sie auch weg konnte- james vater gab ein zeichen und der polizist ließTiru los.


nach oben springen

#450

RE: Die Rebellion

in Privis 20.10.2013 20:55
von Jamiel • 1.448 Beiträge

Könnten Sie mir die Handschellen abnehmen?, bat er.
Sobald sie wegwaren ging er die Straße lang, auf Maddie zu. Doch er ging an ihr vorbei, auch, wenn er sie streifte. Er ging zügig, obwohl er Maddie am liebsten einfach mitgenommen hätte.


Der Klub der Knuddler!
Der Klub der Knuffer!


Realität:
Welten:
(selbe Gestalt als Albin)
Tier:
Symbol/ Gegenstand:

nach oben springen


Shoutbox

Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: cYvTdWqNiX
Forum Statistiken
Das Forum hat 181 Themen und 9891 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen